Rote Linsenbratlinge (vegan)

Direkt zum Rezept

Ich liebe Linsen. Es gibt kaum etwas, was ein Gericht ohne tierische Zutaten so herzhaft schmecken lässt. Gleichzeitig haben Linsen einen hohen Proteingehalt, sind glutenfrei und vegan. 100 g Linsen haben fast 24 g Protein. Meine liebsten sind die roten, da sie besonders wenig Kochzeit in Anspruch nehmen. Außerdem müssen sie vor dem Zubereiten nicht eingeweicht werden.

Das Rezept ist also denkbar einfach. Du benötigst gerade einmal drei Zutaten und ein paar Gewürze sowie 20 Minuten Zeit.

Die Zubereitung der veganen Linsenpuffer

Die Puffer werden mit Sicherheit am leckersten, wenn du sie mit Öl in der Pfanne brätst. Du möchtest lieber das Fett sparen und sie im Ofen zubereiten? Kein Problem! Gebe die fertigen Linsentaler bei 200°C Ober-/Unterhitze für ca. 20 Minuten in den Backofen. Sei dir aber bewusst, dass sie bei dieser Zubereitung weniger saftig werden.

Was passt zu den Linsenbratlingen?

Für mich gehört auf jeden Fall eine Sauce dazu. Als Dip zu den Bratlingen, habe ich den Avocadodip gereicht. Super kann ich mir aber auch Remoulade, oder eine Joghurt-Knoblauch-Soße dazu vorstellen.

Als Beilage gab es bei mir einen kleinen gemischten Salat. Du kannst auch einen großen Salat machen und ihn mit ein paar Bratlingen toppen oder sie mit Krautsalat in einem Stück Fladenbrot servieren – quasi als eine Art Falafeldöner, aber mit Linsen.

Wenn dir nicht wichtig ist, dass das Rezept vegan ist, kannst du auch kleingebröselten Feta in die Masse mischen.

// Zu Linsenbratlingen passen:

Kannst du die Linsentaler einfrieren?

Ja! Bereite sie nach Rezept zu und friere sie roh ein. Lege am besten etwas Backpapier zwischen die einzelnen Stücke, damit sie nicht aneinander kleben. Bei Bedarf kannst du sie dann aus dem Tiefkühler holen und sie direkt in die Pfanne geben.

Linsenpuffer vegan

Linsenbratlinge vegan aus roten Linsen

 

Rote Linsenbratlinge (vegan)

Gericht Main Course, Snack
Länder & Regionen Oriental
Keyword Vegetarisch
Wer wird satt? 2 Personen

WAS DU BENÖTIGST:

  • 125 g rote Linsen
  • 2 EL Mehl gehäuft
  • 1/4 rote Zwiebel fein gehackt
  • 1 Chili
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl

WAS DU TUST:

  1. Die Linsen nach Packungsanweisung in gesalzenem Wasser kochen.

  2. Währenddessen den Knoblauch pressen und die Chili fein hacken.

  3. Die gekochten Linsen mit dem Mehl, dem Knoblauch, den gehackten Chilistücken und den Gewürzen vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Masse gut mit einer Gabel zerdrücken..

  4. Ca. 6 Bratlinge aus der Masse formen. Öl in einer Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze erhitzen. Die Taler von beiden Seiten darin anbraten, bis sie knusprig und goldbraun sind. Mit einem Dip deiner Wahl servieren.

Teile diese Seite!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.