Rotkohl Tabouleh mit Couscous

Der Sommer ist endlich da und das direkt volle Kanne! Die letzten Tage hatte es durchgehend 30°C+. Bei diesen Temperaturen habe ich weder Lust zu kochen, noch etwas warmes zu essen. Geht es euch da auch so? Deswegen liebe ich Salate. Der ewig grüne Salat wird aber irgendwann langweilig, weswegen ich mich immer über kreative Abwechslung freue. So zum Beispiel der Rotkohl Tabouleh, der mit Couscous zubereitet wird. Couscous muss nur kurz mit Brühe übergossen werden (das zählt nicht als kochen …oder? ;)) und ist daher eine meiner liebsten Kohlenhydratbeilagen. Der Rotkohl macht den Tabouleh Salat schön knackig, besonders und optisch eine Augenweide!

Rotkohltabouleh mit Couscous

 

Rotkohl Tabouleh mit Couscous

Rotkohl Tabouleh mit Couscous

Vorbereitung? 30 Minuten
Wer wird satt? 4 Personen
Kcal pro Portion? 387 kcal

WAS DU BENÖTIGST:

  • 250 g Rotkohl frisch
  • 250 g Couscous
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Apfel
  • 30 g getrocknete Cranberrys
  • 20 g Mandeln
  • 5 g Minze
  • 1 Zitrone Bio
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Ahornsirup
  • Salz
  • Pfeffer

WAS DU TUST:

  1. Couscous in eine große Schüssel geben und mit der heißen Gemüsebrühe übergießen. 5 - 10 Minuten quellen lassen.

  2. In der Zwischenzeit den Rotkohl in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel klein würfeln. Den Apfel in mundgerechte Stücke schneiden. Alles zum Couscous geben und vermengen.

  3. Die Schale der Zitrone in den Salat reiben. Den Saft grob darüber auspressen. Ahornsirup, Salz und Pfeffer in den Salat geben und vermischen.

  4. Cranberrys, Mandeln und Minze grob hacken. Über den Salat geben – fertig!

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.