Burrata Pasta Bowl mit Pesto

Direkt zum Rezept

Mit der Burrata Pasta Bowl italienischen Flair nach Hause holen

Die Burrata Pasta Bowl hat mich umgehauen! Vor ungefähr zwei Jahren habe ich die spezielle italienische Frischkäsesorte für mich entdeckt. Seitdem esse ich sie regelmäßig zu Tomatensalat. Während meines letzten Italienurlaubs am Gardasee habe ich dann festgestellt, dass sie sich auch gut auf Pizza macht. Ein Pastagericht damit zu verfeinern, kam mir dennoch erst vor Kurzem in den Sinn. Und was soll ich sagen: Es werden noch viel mehr Nudelrezepte mit dem sahnigen Käse folgen!

Warum du die Burrata Pasta Bowl unbedingt probieren solltest:

  • Sie bringt dir ein kleines Stück italienischen Sommer auf den Tisch
  • Der cremige Burrata macht aus einem sehr leckeren Rezept ein fantastisch-bombastisches Gericht
  • Du brauchst nur ein paar wenige Zutaten und die Zubereitung ist sehr einfach
  • Mit dem bunten Gemüse macht die Bowl auch optisch einiges her
  • Last but not least: Du kannst das Gericht warm, aber auch kalt genießen
Burrata Pasta Bowl mit Pesto und Zucchini

Ist Burrata eigentlich vegetarisch?

Ich war kurz davor, das Gericht als vegetarisch zu deklarieren. Dann ist mir aber eingefallen, dass einige Käsesorten mit tierischem Lab hergestellt werden und damit strenggenommen nicht vegetarisch sind. Burrata ist einer dieser Sorten. Solltest du streng vegetarisch leben, empfehle ich dir daher einen alternativen Käse zu verwenden.

Burrata Pasta Bowl

Welche Alternativen kann ich statt Burrata nutzen?

Vorab: Burrata ist nicht gleich Büffelmozzarella, Fior di Latte oder gar gleich Kuhmilchmozzarella. Dennoch eignen sich alle dieser Abwandlungen als Alternative in der Bowl. Auch, wenn sie deutlich weniger cremig sind, ähneln sie sich geschmacklich. Der Mozzarella ist außerdem meistens vegetarisch, da bei der Herstellung Zitronensäure statt Lab verwendet wird.

Mittlerweile findest du aber eigentlich in allen Supermärkten Burrata. Ich kaufe ihn normalerweise bei meinem lokalen Rewe, der nicht gerade groß ist. Er steht in der Käsetheke bei den Feine-Welt-Produkten.

Burrata Pasta Bowl mit Pesto, Tomaten und Zucchini

Burrata Pasta Bowl mit Pesto

Gericht Hauptgericht
Länder & Regionen Italienisch
Keyword Pasta
Zubereitung? 20 minutes
Wer wird satt? 2 Personen

WAS DU BENÖTIGST:

  • 200 g Nudeln z.B. Rigatoni oder Fusilli
  • 1/2 große Zucchini
  • 125 g Kirschtomaten
  • 2 Handvoll Rucola
  • 1 Kugel Burrata
  • 2 TL Olivenöl

Für das Pesto

  • 15 g frischen Basilikum
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 30 g Parmesan gerieben
  • 12 g Pinienkerne
  • 50 ml Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

WAS DU TUST:

  1. Die Nudeln nach Packungsanleitung kochen.

  2. Währenddessen alle Zutaten für das Pesto in einem Mixer fein pürieren.

  3. Die Zucchini in dünne Halbmonde schneiden. Die Tomaten halbieren.

  4. In einer großen Pfanne 1 TL Öl erhitzen und die Zucchini bei mittlerer Hitze darin goldbraun anbraten. Solange warm halten, bis die Nudeln fertig gekocht sind.

  5. Die Nudeln, die Tomaten und das Pesto in die Pfanne geben und mit den Zucchini vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  6. In zwei Schüsseln jeweils eine Handvoll Rucola geben. Die Nudel-Gemüse-Mischung darauf verteilen und mit je einer halben Burrata-Kugel toppen.

  7. Den Burrata mit Olivenöl beträufeln sowie mit Salz und Pfeffer würzen.

Wenn du Lust auf frühlingshafte Pastarezepte bekommen hast, kann ich dir den Nudelsalat mit grünem Spargel und den Nudelsalat mit Paprika und Mais empfehlen.

Du hast das Gericht ausprobiert? Dann freue ich mich über einen Kommentar, oder ein Bild bei Instagram. Tagge es gerne mit @lalisagna_foodblog!

Teile diese Seite!

1 thought on “Burrata Pasta Bowl mit Pesto”

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Rezept Bewertung