Rote-Bete-Pasta mit Ziegenkäse (15 Minuten Gericht)

rote bete pasta mit ziegenkäse

Die Rote-Bete-Pasta gehört zu einem der Rezepte, das sicherlich viel weniger Leser*innen bekommen wird, als es verdient hätte. Sie hört sich erst einmal sehr unspektakulär an. Rote Bete? Die wenigsten würden die Knolle wahrscheinlich als eine ihrer Lieblingszutaten benennen. Und doch ergibt sie püriert mit Knoblauch, Olivenöl und einer ordentlichen Portion Salz und Pfeffer eine wunderbar cremige Nudelsauce.

Die Rote-Bete-Pasta schmeckt sogar ohne Topping schon wirklich lecker, aber der Ziegenfrischkäse holt noch einmal das Beste aus der Sauce heraus – sowohl optisch, als auch geschmacklich.

Warum du die Rote-Bete-Pasta mit Ziegenkäse unbedingt probieren solltest:

  • Sie ist sehr schnell zubereitet: In maximal 15 Minuten steht sie auf dem Tisch
  • Aus gerade einmal drei Hauptzutaten entsteht ein tolles Gericht
  • Optisch ist die Pasta auf dem Teller natürlich ein Knaller – sie macht sich blutrot auch toll zu Halloween
rote-bete-pasta mit ziegenkäse

Ich mag keinen Ziegenkäse. Gibt es eine Alternative zur Rote-Bete-Pasta?

Ja! Statt Ziegenfrischkäse kannst du auch Feta über die Pasta geben. Das schmeckt zwar etwas anders, aber auch sehr lecker.

rote bete pasta mit ziegenkäse

Rote-Bete-Pasta mit Ziegenkäse

Gericht Hauptgericht
Keyword Pasta, Vegetarisch
Vorbereitung? 5 Minuten
Zubereitung? 10 Minuten
Wer wird satt? 2 Personen
Kcal pro Portion? 509 kcal

WAS DU BENÖTIGST:

  • 300 g Rote-Bete vorgekocht
  • 250 g Pasta z. B. Linguine
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 75 g Ziegenfrischkäse

WAS DU TUST:

  1. Die Pasta nach Packungsanleitung kochen.

  2. Währenddessen die Rote Bete in grobe Stücke schneiden und zusammen mit der Knoblauchzehe, dem Olivenöl und einer ordentlichen Portion Salz und Pfeffer zu einer Sauce pürieren.

  3. Die Pasta abgießen und mit der Rote-Bete-Sauce vermengen. Auf zwei Tellern verteilen.

  4. Mit dem Ziegenkäse toppen.

Du hast Lust auf noch mehr Pasta? Dann schau dir doch die Trüffel Pasta oder die Pasta mit Pastinaken und Walnüssen.

Wenn du das Rezept nachgekocht hast, freue ich mich auf einen Kommentar oder eine Verlinkung auf Instagram mit @lalisagna_foodblog!

Share on facebook
Teilen
Share on twitter
Tweeten
Share on pinterest
Pinnen
Share on whatsapp
Senden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung