Griechischer Nudelsalat

griechischer nudelsalat mit feta und oliven

Träumst du dich auch gerade regelmäßig irgendwo an den Strand in Italien oder Griechenland? Dann ist griechischer Nudelsalat genau das richtige für dich! Er bringt sattes Mittelmeer-Feeling auf den Tisch. Egal, ob als Beilage auf der Grillparty, oder als leichtes Hauptgericht im Sommer – die Kombination aus Nudelsalat mit Gurken, Oliven und Feta ist ein Traum! Nur das Knobi-Joghurt-Dressing mit einem Hauch Zitrone kann den Salat noch besser machen.

Warum du den griechischen Nudelsalat unbedingt probieren solltest:

  • Italienischen Nudelsalat kennen wir alle, die griechische Variante ist eine willkommene Abwechslung
  • Oliven und Feta machen ihn besonders würzig
  • Er lässt sich super vorbereiten und schmeckt am nächsten Tag genauso gut

griechischer nudelsalat oliven feta tomaten gurke

Welche Zutaten könntest du im Salat austauschen?

DIE kritische Komponente im griechischen Nudelsalat sind wahrscheinlich Oliven. Ich zumindest kenne viele Leute, die die kleinen Köstlichkeiten nicht mögen. Als Alternative bieten sich eingelegte Artischocken an. Auch, wenn ich die Kombi selbst noch nicht probiert habe, kann ich sie mir sehr gut vorstellen. Wenn du nicht vegetarisch lebst, könntest du mit einer Dose Thunfisch im Salat die Würzigkeit ersetzen, die ansonsten durch die Oliven erzeugt wird.

griechischer nudelsalat

Wozu passt griechischer Nudelsalat?

Ich esse ihn gerne als leichte Hauptspeise im Sommer. Wenn du ihn als Beilage zubereiten möchtest, bietet er sich natürlich zum Grillen an. Ganz egal, ob gegrillte Steaks, gegrilltes Hähnchen oder Grillgemüse – es passt quasi fast alles dazu. Nur Grillkäse fände ich unpassend, da im Salat bereits Feta enthalten ist. Selbstverständlich könntest du den Schafskäse im Nudelsalat aber auch einfach weglassen, wenn du lieber Käse auf den Grill legen möchtest.

griechischer nudelsalat mit joghurtsauce

Griechischer Nudelsalat

Gericht Beilage, Hauptgericht, Salat
Länder & Regionen Mediterran
Keyword Pasta, Salat, Vegetarisch
Wer wird satt? 4 Personen
Kcal pro Portion? 510 kcal

WAS DU BENÖTIGST:

Für den Nudelsalat

  • 250 g Pasta
  • 1/2 Gurke
  • 2 Tomaten
  • 250 g Oliven
  • 200 g Feta

Für die Joghurtsauce

  • 150 g griechischer Joghurt
  • 100 g Mayonnaise
  • kleine Zehe Knoblauch gepresst
  • 1/2 Zitrone, deren Saft
  • Salz
  • Pfeffer

WAS DU TUST:

  1. Die Pasta nach Packungsanleitung kochen und abkühlen lassen.

  2. Gurke, Tomaten und Feta in mundgerechte Stücke schneiden. Die Oliven in Scheiben schneiden. Einen kleinen Teil aller geschnittenen Komponenten für die Deko beiseitestellen.

  3. Alle Zutaten für die Joghurtsauce gut miteinander vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Wenn die Nudeln abgekühlt ist mit allen anderen Zutaten und der Sauce vermischen. Mit den beiseitegestellten Zutaten (Gurke, Tomate, Oliven, Feta) als Deko toppen.

Notizen

Die Menge reicht für zwei Personen als große Hauptmahlzeit oder für 4 bis 6 Personen als Beilage.

Du bist auf der Suche nach weiteren Grillbeilagen? Dann schau dir doch meine 10 besten Sommersalate zum Grillen an! Dort findest du zum Beispiel auch den leichten Nudelsalat mit Paprika und Mais.

Ihr habt dieses Rezept probiert? Dann lasst es mich wissen! Kommentiert, bewertet und vergesst nicht, euer Foto bei Instagram mit @lalisagna_foodblog oder #lalisagna zu taggen.

Share on facebook
Teilen
Share on twitter
Tweeten
Share on pinterest
Pinnen
Share on whatsapp
Senden

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Rezept Bewertung