Couscous-Salat mit Rucola

Direkt zum Rezept

Warum der Couscous-Salat mit Rucola und Erbsen ein Favorit ist

Der Couscous-Salat mit Rucola hat mich direkt überzeugt. Couscous ist eine meiner liebsten Kohlenhydratbeilagen. Das liegt vor allem an der uuuuunglaublich unkomplizierten Zubereitung: Wasser im Wasserkocher heiß machen und über den Couscous geben. Kurz ziehen lassen. Fertig. I like! Außerdem schmeckt mir der Couscous auch wirklich lecker. Irgendwie leicht buttrig und gleichzeitig locker leicht. Der Salat hat also aus diesen Gründen schon mein Interesse geweckt.

Dazu kommen Tiefkühlerbsen, die ich immer auf Vorrat in der Kühltruhe habe. Außerdem Rucola, der ein nussiges Aroma gibt, ohne zusätzliches Fett an den Salat zu bringen. Die Kresse ist optional, gibt dem Couscous-Salat aber den gewissen Pfiff.

Welche Alternativen gibt es zum Räucherlachs im Couscous-Salat?

Zu meiner eigenen Überraschung, muss ich sagen, dass ich den Räucherlachs gar nicht zwingend benötigt hätte. Der Couscous-Salat mit Rucola und Erbsen schmeckt auch ohne super. Dann ist er übrigens nicht nur vegetarisch, sondern auch vegan. Als alternative Proteinquelle, kann ich mir hartgekochte Eier gut dazu vorstellen. Oder aber auch angebratenes Hähnchenbrustfilet.

Wie lange ist der Salat haltbar?

Da im Couscous-Salat frischer Rucola enthalten ist, würde ich ihn nicht zu lange aufbewahren. Am besten schmeckt er frisch zubereitet, da der Rucola ansonsten matschig wird.

Couscous-Salat mit Rucola, Erbsen und Avocado

Couscoussalat mit Rucola

 

Couscous-Salat mit Rucola

Wer wird satt? 2 Personen
Kcal pro Portion? 385 kcal

WAS DU BENÖTIGST:

  • 100 g Couscous
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 75 g TK-Erbsen
  • 30 g Rucola
  • 1 Avocado
  • 0,5 Zitrone Bio
  • 1 EL Olivenöl
  • 75 g Räucherlachs
  • Kresse
  • Salz
  • Pfeffer

WAS DU TUST:

  1. Couscous und TK-Erbsen in eine große Schüssel geben und mit der heißen Brühe übergießen.

  2. Rucola waschen und klein schneiden. Die Avocado schälen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden.

  3. Einen TL der Schale der Zitrone abreiben. Den Saft der Zitrone auspressen.

  4. Rucola, Avocadowürfel, Zitronenschale, Zitronensaft und Olivenöl zum Couscous geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gut vermengen.

  5. Den Couscous-Salat auf zwei Schüsseln verteilen und den Lachs darauf zupfen. Mit Kresse bestreuen

Du hast Lust auf noch mehr Couscous? Dann schau doch mal beim Rotkohl-Tabouleh oder bei dem Couscous mit Berberitzen vorbei!

Teile diese Seite!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.