Spaghetti mit Curry-Garnelen und Ananas

Direkt zum Rezept

 

Heute gibt es mal wieder ein absolutes Soulfood-Gericht für euch: die Spaghetti mit Curry-Garnelen und Ananas. Seit vielen vielen Jahren steht das Rezept regelmäßig auf meinem Kochplan. Es ist super lecker. Es geht schnell. Es ist das typische Gericht, bei dem ich mir den Teller immer wieder voll lade, auch wenn ich bereits satt bin. Die Sauce ist cremig und würzig, während die Ananas durch ihre Süße den Geschmack ausbalanciert.

 

spaghetti mit curry-garnelen-sauce

 

Welche Garnelen eignen sich für das Rezept?

Normalerweise liebe ich große Scampi für allerlei Gerichte. Bei den Spaghetti greife ich aber prinzipiell auf die kleineren Eismeergarnelen aus der Kühlabteilung zurück. Ich finde, sie fügen sich besser in die Soße ein und lassen sich leichter zusammen mit Ananas und Spaghetti essen.

 

Welches Curry passt zu der Garnelen-Sauce?

Ich muss zugeben: Für die Curry-Garnelen-Sauce verwende ich am liebsten das billige No-Name-Currypulver aus dem Supermarkt. Sehr lecker schmeckt auch Curry Madras in der Sahnesoße.

Da das Gericht eher cremig sein soll und von seinem wohligem Gefühl lebt, finde ich scharfe asiatische Currypasten oder Currygewürze weniger passend.

 

spaghetti mit curry-garnelen-sauce und ananas

 

Spaghetti mit Curry-Garnelen und Ananas

Gericht Main Course
Länder & Regionen German
Keyword Pasta
Vorbereitung? 2 Minuten
Zubereitung? 10 Minuten
Wer wird satt? 2 Personen
Kcal pro Portion? 1045 kcal

WAS DU BENÖTIGST:

  • 200 g Spaghetti
  • 1 EL Öl
  • 1 Zwiebel
  • 2 gehäufte TL Currypulver
  • 200 g Sahne = eine Packung
  • 70 g Ananassaft aus der Dose
  • 180 g Ananas aus der Dose
  • 100 g Garnelen vorgekocht aus dem Kühlregal
  • 65 g Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer

WAS DU TUST:

  1. Die Spaghetti nach Packungsanleitung kochen.

  2. Währenddessen die Zwiebel würfeln. Öl in einer Pfanne auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen und die Zwiebelwürfel darin ca. 3 Minuten glasig anschwitzen. Das Currypulver dazugeben und kurz mit anrösten (ca. 1 Minute).

  3. Mit der Sahne und dem Ananassaft ablöschen. Die Ananasstücke dazu geben und 7-10 Minuten auf kleiner Hitze einköcheln lassen, bis die Soße etwas angedickt ist.

  4. Die Garnelen und den Parmesan in die Soße geben und eine weitere Minute kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. Die fertigen Spaghetti unter die Soße heben.

Lust auf mehr Soulfood-Pasta? Dann schau dir doch mal die Spaghetti mit Bacon, Birnen und Walnüssen an!

 

Teile diese Seite!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung