Rohkost Brokkolisalat mit Paprika

Direkt zum Rezept

Inspiration für den Rohkost Brokkolisalat mit Paprika

Wenn du einen Thermomix hast, kennst du mit Sicherheit das Rezept für den Rohkost Brokkolisalat mit Paprika. Er ist einer DER Thermomix-Klassiker. Ich bin irgendwann einmal über eine Bekannte darauf gestoßen, die auf die Frage nach ihrem Lieblingsessen „Brokkolisalat“ antwortete. Nach wie vor kann ich nicht ganz nachvollziehen, wie man rohes Gemüse als Lieblingsgericht haben kann, aber ich muss zugeben, der Rohkostsalat schmeckt besser als gedacht – vor allem mit meinen kleinen Abwandlungen, die ihm ein bisschen mehr Pepp geben.

Statt das sehr klassische Dressing dazu zu verwenden, habe ich die Sauce mit Erdnussbutter und Limettensaft gepimpt. Ich habe einfach meine liebstes Erdnuss-Dressing genommen. Das passt wirklich wunderbar zu Brokkoli, auch wenn es zunächst vielleicht nicht naheliegend ist.

P.S: Für das Rezept brauchst du kein teures Küchengerät. Es reicht eine große Schüssel, ein Schneidbrett und ein gutes Messer. Auch damit ist das rohe Gemüse in 10 Minuten klein geschnippelt.

Wie lange ist der Brokkolisalat haltbar?

Der Salat hält sich mindestens 3 Tage im Kühlschrank. Da kein empfindliches Gemüse enthalten ist, schmeckt er auch dann noch lecker. Ich würde dir sogar empfehlen, ihn eine Nacht ziehen zu lassen, da der rohe Brokkoli dann durch das Dressing ein wenig weicher wird.

Was passt zu dem Brokkolisalat?

Als Beilage zum Brokkolisalat passt gebratenes Hähnchenbrustfilet. Um das Essen etwas gehaltvoller zu machen, habe ich manchmal Glasnudeln in die Mischung gegeben.

Brokkolisalat Rohkost mit Paprika

Rohkost Brokkolisalat mit Paprika und Erdnüssen

Rohkost Brokkolisalat mit Paprika

Gericht Salad, Side Dish
Keyword Salat, Vegetarisch
Zubereitung? 15 Minuten
Wer wird satt? 2 Personen
Kcal pro Portion? 320 kcal

WAS DU BENÖTIGST:

  • 1 Brokkoli
  • 1 rote Paprika
  • 1 Kohlrabi
  • 1 Hand voll Erdnüsse
  • 2 Portionen asiatischer Erdnussdip

WAS DU TUST:

  1. Brokkoli gut waschen und in kleine Röschen zerteilen. Den Kohlrabi schälen.

  2. Kohlrabi und Paprika in mundgerechte Würfel schneiden.

  3. Das Gemüse in einer großen Schüssel mit dem Erdnussdressing vermischen. Mit Erdnüssen toppen.

Teile diese Seite!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.