Herbstlicher Nudelsalat mit Röstgemüse

herbstlicher nudelsalat

Wer sagt eigentlich, dass man Nudelsalat nur im Sommer essen kann? Ich liebe liebe liebe Nudelsalate in jeglicher Variation. Egal ob italienisch, mit Mayo, mit Ananas… hauptsache Nudeln 😉 Um meine Vorliebe ein wenig weiter in die kältere Jahreszeit auszuweiten, habe ich den herbstlichen Nudelsalat kreiert.

herbstlicher nudelsalat mit ofengemuese

Was macht den Nudelsalat zu einem Herbst-Favoriten?

Neben der Basis aus frisch gekochter Pasta, findet sich herrlich geröstetes Gemüse im Salat. Mir ist es wichtig, einigermaßen saisonal einzukaufen. Deswegen gibt es Rosenkohl und Karotten aus dem Ofen. Beide haben aktuell Saison. Karotten gibt es mehr oder weniger das gesamte Jahr über, Rosenkohl hat seine Hauptsaison von Oktober bis Februar. Um optisch ein wenig mehr Pepp in den Salat zu bringen, gesellen sich rote Paprikastücke dazu.

Welches Dressing passt zum herbstlichen Nudelsalat?

Mein Rezept basiert auf einem Dressing aus Walnüssen und Parmesan. Walnüsse sind für mich DIE Nüsse für die kältere Jahreszeit. Wenn dir das zu kompliziert ist, kannst du anstelle dessen auch fertiges Pesto nutzen.

herbstlicher nudelsalat mit roestgemuese

Herbstlicher Nudelsalat mit Röstgemüse

Gericht Beilage, Hauptgericht, Salat
Länder & Regionen Deutsch
Keyword Pasta, Salat, Vegetarisch
Vorbereitung? 10 minutes
Zubereitung? 30 minutes
Wer wird satt? 4 Personen
Kcal pro Portion? 668 kcal

WAS DU BENÖTIGST:

Für den Salat

  • 250 g Nudeln
  • 150 g Karotten
  • 150 g Rosenkohl
  • 1 Paprika
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 g Parmesan
  • 50 g Walnüsse
  • Salz, Pfeffer

Für das Dressing

  • 1 Zehe Knoblauch
  • 75 ml Olivenöl
  • 10 g Walnusskerne statt den Walnusskernen und dem Basilikum kannst du auch 1 TL Basilikumpesto verwenden
  • 1 Handvoll frischen Basilikum
  • 3 EL Balsamico
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Honig
  • Salz, Pfeffer

WAS DU TUST:

  1. Die Paprika und Karotten waschen, schälen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die äußere Schale des Rosenkohls entfernen und ihn entlang des Strunks vierteln.

  2. Mit einem EL Olivenöl, Salz und Pfeffer vermischen und auf ein Backblech geben. Bei 200°C Ober-/Unterhitze für ca. 30 Minuten in den Ofen geben.

  3. Während das Gemüse im Ofen ist: Die Nudeln nach Packungsanleitung al dente kochen. Abgießen und auskühlen lassen.

  4. Alle Zutaten für die Sauce in einem kleinen Mixer oder mit einem Pürierstab pürieren. Wenn du möchtest, kannst du die Walnüsse und den Basilikum auch sehr fein mit dem Messer hacken und mit den restlichen Zutaten vermischen.

  5. Wenn das Gemüse goldbraun geröstet ist, mit der Pasta und der Sauce vermischen.

Lust auf eine weitere herbstliche Nudelvariation mit geröstetem Gemüse? Dann schau dir doch mal die Pasta mit Ofenpastinaken an!

Share on facebook
Teilen
Share on twitter
Tweeten
Share on pinterest
Pinnen
Share on whatsapp
Senden

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Rezept Bewertung