Hefezopf mit Nussfüllung à la Carrot Cake

Direkt zum Rezept

 

Quillt eure Timeline auch vor Hefezöpfen und Carrot Cakes nur so über? Mein Feed ist dank Ostern seit Tagen voll davon. Kein Wunder, ist beides doch unglaublich lecker und ein Must-Have für die Ostertafel. Es fällt schwer, sich zu entscheiden, welche der beiden Backwaren leckerer ist. Die gute Nachricht: Das musst du gar nicht! Mein Rezept für den Hefezopf mit Nussfüllung im Carrot Cake Style vereint das beste aus beiden Leckereien. Ein fluffiger Hefeteig wird zu einem dekorativen Zopf geflochten und mit einer zimtigen Nuss-Karotten-Füllung kombiniert. Als kleines Extra gibt es ein süßes Frischkäsefrosting zum Dippen. Für mich ist das die perfekte Mischung aus altbewährtem Rezept mit einem neuen Twist.

 

Warum du das Rezept also unbedingt ausprobieren solltest:

  • Der Zopf macht sich optisch wunderschön auf dem österlichen Kaffeetisch
  • Du musst dich nicht zwischen Osterstriezel und Carrot Cake entscheiden
  • Die köstliche Kombination schmeckt garantiert der ganzen Familie…

…und wenn du wegen Corona alleine bist, kannst du den Rest einfach einfrieren 😉

 

hefezopf mit nussfuellung

 

Kann ich den Hefezopf mit Nussfüllung auch ohne Karotten zubereiten?

Klar! Wenn dir die Karotten zu experimentell sind, kannst du sie auch weglassen. Aber glaub mir, sie geben der Füllung eine Extraportion Saftigkeit. Du wirst die Karotten auch nicht als einzelne Zutat herausschmecken. Vielmehr verbinden sie sich mit den geriebenen Haselnüssen und dem Zimt zu einer schmackhaften Mischung. Mit dem optionalen Frischkäsefrosting getoppt ist das ganze eine garantierte Geschmacksexplosion!

 

Hefezopf mit Nussfüllung im Carrot Cake Style

 

Ich finde Hefeteig so schwierig – und brauche ich unbedingt frische Hefe?

Ganz ehrlich: Ich habe auch immer noch ein bisschen Respekt vor dem Teig. Aber keine Sorge, wenn du ein paar Tipps und Tricks beachtest, gelingt er dir sicher. Wichtig ist: Kneten, kneten, kneten! 10 Minuten Massage verträgt der Teig auf jeden Fall. Und die Milch sollte nicht zu heiß sein. Am besten du testest mit dem Finger die Temperatur. Sie sollte sich wohlig warm anfühlen.

Du kannst den Hefeteig übrigens genauso gut mit Trockenhefe zubereiten. In diesem Fall entspricht ein Würfel Hefe zwei Päckchen Trockenhefe. An der Zubereitung ändert sich dadurch nichts.

 

Hefezopf mit Nussfüllung und Karotten

 

Den Hefezopf mit Nussfüllung flechten

Es gibt zwei gängige Möglichkeiten Hefezöpfe zu flechten. Du kannst den Teig in drei Stränge teilen und diese wie einen klassischen Zopf flechten. Das würde ich dir bei gefüllten Teigen aber nicht empfehlen, da durch das zweimalige Aufschneiden schnell viel Füllung aus dem Teig tritt. Stattdessen favorisiere ich die Variante den Teig nur in zwei Stränge zu teilen und diese wie eine Kordel miteinander zu verdrehen. Wenn du möchtest kannst du die Kordel anschließend in einen Ring legen. So passt der Zopf besser auf ein Backblech mit Standardgröße.

 

Hefezopf mit Nussfüllung und Frosting

 

Hefezopf mit Nussfüllung à la Carrot Cake

Gericht Dessert, Frühstück
Länder & Regionen Deutsch
Keyword Frühstück, Kuchen, Vegetarisch
Vorbereitung? 1 hour
Zubereitung? 40 minutes
Wer wird satt? 10 Portionen

WAS DU BENÖTIGST:

Für den Hefeteig

  • 750 g Weizenmehl
  • 150 g Zucker
  • 1 Würfel Hefe alternativ: 2 Päckchen Trockenhefe
  • 380 ml lauwarme Milch
  • 100 g Butter
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 375 g geraspelte Karotten entspricht ca. 3 großen Karotten
  • 100 g geriebene Haselnüsse
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 50 ml Milch

Für das optionale Frischkäsefrosting

  • 1/2 Zitrone
  • 300 g Frischkäse
  • 160 g Puderzucker

WAS DU TUST:

Zubereitung des Hefeteigs

  1. Das Mehl in eine große Schüssel sieben und in der Mitte eine kleine Vertiefung bilden.

  2. 4 EL der lauwarmen Milch in eine kleine Schüssel geben und die Hefe darin auflösen. Die Milch-Hefe-Mischung in die kleine Vertiefung geben. Die Flüssigkeit mit etwas Mehl verrühren, sodass ein kleiner lockerer Vorteig entsteht.

  3. Die Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken und ca. 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

  4. Alle weiteren Zutaten für den Teig in die Schüssel geben und gut durchkneten. Knetest du per Hand, darf das gerne 10 Minuten dauern. Mit einer leistungsfähigen Küchenmaschine sollte der Teig nach 5 Minuten geschmeidig sein.

  5. Den Teig noch einmal mit dem Geschirrtuch abdecken und wieder an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich etwa verdoppelt hat. Das sollte ungefähr 45 Minuten dauern.

Zubereitung der Füllung

  1. Vermische alle Zutaten gut und lasse sie durchziehen während der Teig geht.

Flechten des Zopfes

  1. Gebe den Teig nach der Gehzeit auf eine bemehlte Arbeitsplatte. Knete ihn noch einmal kurz durch und rolle ihn in einem großen Rechteck aus. Er sollte 1-2 cm dick sein.

  2. Bestreiche das Rechteck gleichmäßig mit der Karotten-Nuss-Füllung. Die Füllung kann bis an den Rand gestrichen werden.

  3. Rolle den Teig gleichmäßig von der langen Seite beginnend eng auf. Lege die Rolle auf ein Backblech mit Backpapier.

  4. Schneide die Rolle nun längs einmal fast bis zum Ende durch, sodass sich zwei Teigstränge ergeben, die am Ende verbunden sind.

  5. Drehe die Teigstränge vorsichtig wie eine Kordel umeinander. Wenn du möchtest kannst du die entstandene Kordel anschließend in einen Ring legen.

  6. Bestreiche den Hefezopf vorsichtig mit etwas Milch. Dadurch bekommt er beim Backen eine schöne Farbe.

  7. Backe ihn im vorgeheizten Ofen für 30-40 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitze.

Frischkäsefrosting (optional)

  1. Verrühre alle Zutaten für das Frosting gut und serviere es als Dip mit dem Hefezopf.

Wenn dir der Sinn nach noch mehr Hefegebäck steht, kann ich dir meine allerliebsten Zimtschnecken empfehlen! Auf die Ostertafel passt aber auch der Zitronenkuchen mit Blaubeeren vorzüglich.

 

Teile diese Seite!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Rezept Bewertung