Brokkolisalat mit Cranberries und Rote Beete

Direkt zum Rezept

 

Brokkoliesalat mit Cranberries und Rote Beete

 

Bereits vor ein paar Posts habe ich euch von der Kochchallenge, an der ich teilnehme, erzählt. Diese ging in eine zweite Runde, da alle Teilnehmer/innen viel Spaß daran hatten. Auch mir hat es Freude gemacht, ganz neue Gerichte aus vorgegebenen Zutaten zu kreieren. Die besten Gerichte stelle ich euch als Rezept vor. Keine Sorge, im Schnitt werden nur zwei von drei Experimenten so lecker, dass ich sie noch einmal kochen würde. Der Brokkolisalat mit Cranberries und Roter Beete gehört auf jeden Fall dazu. Er vereint alles, was man von einem schmackhaften Salat erwartet: Knackiges Gemüse, die Süße aus den Cranberries, Rote Beete als säuerliche Komponente und Pekannüsse für den Crunch.

 

Ist der Brokkolisalat mit Cranberries eine Beilage oder ein Hauptgericht?

Bei Salat stellt sich für mich immer die Frage, ob die angegebene Portion einer Vorspeise, einem Beilagensalat oder einem Hauptgericht entspricht. Die angegebenen Mengen für den Brokkolisalat entsprechen einer Beilage für zwei Personen oder einem Hauptgericht für eine Person.

 

Was passt zum Salat und welche Zutaten lassen sich austauschen?

Der Brokkolisalat mit den Cranberries, der Rote Beete und den Pekannüssen ist vegan. Wenn du Käse ist, kann ich dir Fetakäse oder Ziegenkäsestücke im Salat empfehlen. Beides harmonisiert sehr gut mit dem süß-säuerlichen Charakter der Rote Beete und der Cranberries.

Bei einer Fleischkomponente würde ich auf Hähnchenbrust zurückgreifen. Alles andere kann ich mir weniger gut in der Kombination vorstellen. Fisch würde ich ebenso wenig dazu reichen.

 

Brokkolisalat mit Cranberries

Brokkolisalat mit Cranberries und Rote Beete

Gericht Main Course, Salad, Side Dish
Länder & Regionen German
Keyword Fitness, Salat, Vegetarisch
Zubereitung? 10 Minuten
Wer wird satt? 2 Personen
Kcal pro Portion? 674 kcal

WAS DU BENÖTIGST:

Für den Salat

  • 100 g Rote Beete vorgekocht
  • 200 g Brokkoli roh
  • 30 g getrocknete Cranberries
  • 1 Hand voll Pekannüsse

Für das Dressing

  • 2 EL Apfelmus Alternativ: ein anderes Fruchtmus oder Marmelade
  • 2 EL Öl z. B. Olivenöl
  • 1 EL Essig z. B. Rotweinessig
  • Salz
  • Pfeffer

WAS DU TUST:

  1. Die Rote Beete in Streifen schneiden. Den Brokkoli in Röschen teilen und diese wiederum längs teilen. Große Röschen mehrfach zerteilen. Die Pekannüsse grob hacken.

  2. Rote Beete, Brokkoli, gehackte Pekannüsse und Cranberries in eine große Schüssel geben.

  3. Die Zutaten für das Dressing gut verrühren und über den Salat geben.

Falls du nicht genug von kaltem Salat mit Brokkoli bekommen kannst, empfehle ich dir meinen Rohkost-Brokkolisalat mit Paprika!

Teile diese Seite!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.