Bratapfel Porridge

bratapfel-porridge

Warmer Porridge mit zimtigen Bratapfelstücken

Gibt es im kalten Winter etwas besseres als ein wärmendes Frühstück? Ich finde nicht und bin daher besonders sobald der erste Frost kommt, ein absoluter Porridge-Fan. Der Bratapfel Porridge zaubert mit den typischen Bratapfelaromen wie Mandeln, Zimt und Nelke weihnachtliche Feelings schon früh am Morgen.

Nebenbei ist er auch voller guter Zutaten: Haferflocken, Nüsse und Äpfel sind sehr ballaststoffreich, weswegen der Bratapfel Porridge besonders lange satt hält. Wer kleine Portionen frühstückt, sollte daher auch nur die Hälfte der angegebenen Menge zubereiten.

bratapfel porridge

Kann ich den Bratapfel Porridge auch in der Mikrowelle zubereiten?

Ja, den Porridge selbst kannst du auch in der Mikrowelle kochen lassen. Ich habe die Menge für einen Porridge bei 800 Watt für 2 Minuten in die Mikrowelle gegeben.

Die Apfelstücke werden in der Zeit aber nicht gar. Du solltest sie entweder wie beschrieben in der Pfanne anbraten, oder alternativ mit dem Porridge zusammen in einem Topf garen lassen. Dafür gibst du einfach alle Zutaten in den Topf und lässt es wie beschrieben köcheln. Das Ergebnis sieht zwar nicht so schön aus, schmeckt aber genauso gut und spart Geschirr.

Welche Zutaten kann ich ersetzen?

Statt Apfel schmeckt auch Birne sehr sehr lecker im Porridge. Wenn du keine Mandeln magst, sind Walnüsse als Alternative passend. Bei Rosinen spalten sich häufig die Geschmäcker – du kannst sie natürlich einfach weglassen. Stattdessen macht sich eine klein gewürfelte getrocknete Dattel gut. Das gibt nochmal zusätzlich karamellige Süße in den Bratapfel-Porridge.

Bratapfel Porridge

Gericht Frühstück
Länder & Regionen Deutsch
Keyword Fitness, Frühstück, Vegetarisch
Vorbereitung? 5 Minuten
Zubereitung? 5 Minuten
Wer wird satt? 1 Person
Kcal pro Portion? 486 kcal

WAS DU BENÖTIGST:

Porridge

  • 1 Banane mit einer Gabel zerdrückt
  • 50 g Haferflocken
  • 1 EL Rosinen
  • 100 ml Wasser
  • 100 ml (Pflanzen)Milch

Toppings

  • 1 EL gehobelte Mandeln
  • 1 Apfel in kleine Stücke geschnitten
  • 1 EL Ahornsirup oder Honig
  • 1 EL Zimt
  • 1 Messerspitze gemahlene Nelke
  • 1 TL Mandelmus optional

WAS DU TUST:

  1. Die gehobelten Mandelstücke ohne Fett in einer Pfanne bräunen lassen. Wenn sie goldbraun sind, erst einmal zur Seite stellen.

  2. In der selben Pfanne die Apfelstücke bei mittlerer Hitze anbraten. Den Ahornsirup, den Zimt, das Nelkenpulver und einen großen Schuss Leitungswasser dazu geben und weitergaren bis die Apfelstücke weich sind.

  3. Die zerdrückte Banane, die Haferflocken und die Rosinen mit der Milch und dem Wasser in einen kleinen Topf geben. Alles gut verrühren und aufkochen. Auf geringer Hitze köcheln lassen, bis der Porridge die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

  4. Den warmen Porridge in eine Schüssel geben und mit den Apfelstücken, den gerösteten Mandeln und optional dem Mandelmus toppen.

Du hast noch Äpfel übrig? Dann schau dir doch mal diesen schnellen und einfachen Apfelkuchen an!

Share on facebook
Teilen
Share on twitter
Tweeten
Share on pinterest
Pinnen
Share on whatsapp
Senden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung