Himbeer Raffaello Torte mit Ricotta

Direkt zum Rezept

 

himbeer raffaello torte ricotta

 

Die Idee hinter der Torte

Ich bin echt kein Tortenmensch, jeden anderen Kuchen ziehe ich normalerweise vor. Vor ein paar Tagen hatte ich aber plötzlich unglaubliche Lust auf eine Torte mit Ricottacreme. Da ich noch zwei Päckchen frische Himbeeren da hatte, kam eine Himbeer Raffaello Torte dabei heraus. Die Torte schmeckt durch die Himbeeren frisch und nicht zu süß oder mächtig. Dazu ist sie auch für Backanfänger relativ einfach zuzubereiten. Ich finde sie lebt optisch auch davon, dass sie nicht 100 Prozent perfekt eingestrichen ist. Sie ist eine schöne Frühlings- oder Sommertorte, bei der man ein wenig Laissez-Faire walten lassen kann.

Warum du die Torte unbedingt probieren solltest:

  • Auch ohne ein Händchen für Deko wird die Torte ein Augenschmaus
  • Frische Himbeeren machen die Torte frisch und nicht zu süß
  • Sie gelingt auch wenig Backerprobten

 

himbeer raffaello torte

 

Welche Zutaten kann ich in der Himbeer Raffaello Torte austauschen?

Statt Himbeeren zu verwenden, kannst du auch auf frische Erdbeeren zurückgreifen. Die passen auch sehr gut zu Raffaello. Wenn gerade keine Beerenzeit ist, würde ich Dosenpfirsiche nutzen. Das harmoniert auch miteinander.

Du hast keine Raffaello zuhause und möchtest auf keinen Fall einkaufen gehen? Dann gebe Kokosraspeln, gehackte Mandeln und etwas mehr Zucker in die Ricottamasse. Das sollte ähnlich gut funktionieren!

Wenn du keinen Ricotta im Supermarkt findest (Spoiler: Bei Netto gibt es schon mal keinen), würde ich am ehesten auf Frischkäse oder Mascarpone zurückgreifen. Ob die Torte damit genauso gut hält, kann ich nicht garantieren. Zumindest geschmacklich sollten die zwei Varianten genauso gut passen.

 

himbeer raffaello torte mit ricotta

Himbeer Raffaello Torte mit Ricotta

Gericht Dessert
Länder & Regionen Deutsch
Keyword Kuchen, Vegetarisch
Wer wird satt? 6 Personen

WAS DU BENÖTIGST:

Für den Bisquitboden

  • 4 Eier
  • 100 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 45 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver

Für die Füllung

  • 750 g Ricotta
  • 150 g Zucker
  • 10 Raffaello
  • 125 g Himbeeren

Für die Deko

  • 100 g Sahne
  • 125 g Himbeeren
  • Raffaello
  • gehobelte Mandeln

WAS DU TUST:

Der Biskuit

  1. Den Backofen auf 180°C Ober- / Unterhitze vorheizen. Eine 18 cm Springform einfetten.

  2. Die Eier mit dem Zucker ca. 10 Minuten schaumig aufschlagen.

  3. Das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver in die Eiermischung sieben. Eine Prise Salz dazugeben. Die Zutaten vorsichtig unter die Eiermischung heben.

  4. Den Teig in die Form füllen und für ca. 20 Minuten backen, bis der Biskuit goldbraun ist. Den Teig gut abkühlen lassen.

Die Füllung

  1. Die Raffaello fein hacken und mit dem Ricotta und dem Zucker vermengen.

Die Torte

  1. Den abgekühlten Teig waagrecht mittig durchschneiden. Auf die untere Teigplatte die Himbeeren für die Füllung verteilen.

  2. 2/3 der Ricottacreme auf den Himbeeren verteilen und glatt streichen. Die zweite Teigplatte darauf setzen und leicht andrücken.

Die Deko

  1. Die Sahne steif schlagen und mit der restlichen Ricottacreme vermischen.

  2. Die Torte mit der entstandenen Creme vollständig einstreichen.

  3. Mit Himbeeren, Raffaellos und gehobelten Mandeln dekorieren.

  4. Für mindestens 4 Stunden kühl stellen.

Teile diese Seite!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Rezept Bewertung