Gua Bao Burger (vegetarisch / vegan)

Direkt zum Rezept

Was sind eigentlich Gua Bao Burger?

„Bao“ sind gedämpfte Hefebrötchen, die ihren Ursprung in China haben. Quasi Burger Buns, die nicht im Ofen gebacken, sondern mit Dampf gegart werden. Häufig wird das Bao daher auch als „Bao Bun“ bezeichnet. Da „Bao“ aus dem Chinesischen übersetzt aber ebenfalls Brötchen bedeutet, ist die Bezeichnung eigentlich doppelt gemoppelt.

Gua Bao Burger sind eine Variante der Baos. Sie haben eine Füllung aus würzigem Schweinebauch, Gemüse und Koriander. Da ich keinen Schweinebauch mag und noch Tofu im Kühlschrank hatte, habe ich eine vegan-vegetarische Alternative zubereitet.

Sind Bao Buns vegan / vegetarisch?

Der Teig für die Gua Bao Burger ist von Grund auf vegan. Es kommt also nur auf die Füllung an. Rohkost und Tofu als Bao-Füllung sind ohne tierische Produkte. Einzig die Chili-Mayo ist nur vegetarisch, wenn du die Standard-Mayo aus dem Supermarkt nimmst. Mittlerweile gibt es in vielen Supermärkten aber auch vegane Mayo zu kaufen. Alternativ, kann ich dir auch mein fixes Rezept für vegane Mayonnaise ans Herz legen.

Ist die Herstellung des Teigs für die Bao Burger schwer?

Nein. Der Teig selbst ist in 2 Minuten hergestellt. Du musst alle Zutaten lediglich gut verkneten. Anschließend lässt du den Teig ruhen und rollst ihn aus. In folgendem Video siehst du, in welche Form die Baos gebracht werden sollen: https://www.youtube.com/watch?v=KhP8Dxcfb7Y

Hilfe, ich habe keinen Dampfgarer?

Keine Sorge. Ich habe auch keinen. Weder einen klassischen Dampfgarer noch einen Bambusdampfaufsatz. Beides ist natürlich sehr praktisch und ermöglicht die Zubereitung von mehreren Buns gleichzeitig, aber es geht auch ohne. Es reicht, wenn du einen großen Topf mit Deckel und ein großes Sieb hast. Daraus kannst du dir selbst einen Dampfaufsatz basteln. Erhitze etwas Wasser im Topf und lege das Sieb auf den Topf. Das Sieb sollte auf dem Topfrand aufliegen. Gebe die Buns dann in das Sieb und bedecke den Topf mit dem Deckel. Wichtig ist, dass die Buns nicht vom Wasser berührt werden, sie sollen einzig allein durch den Dampf gegart werden.

Gua Bao Burger vegetarisch

Gua Bao Burger

Bua Bao Burger (vegetarisch / vegan)

Gericht Main Course, Salad, Snack
Länder & Regionen Asian
Keyword Asiatisch, Salat, Vegetarisch
Vorbereitung? 1 Stunde 30 Minuten
Zubereitung? 20 Minuten
Wer wird satt? 2 Personen

WAS DU BENÖTIGST:

Für den Bao Bun

  • 200 g Mehl
  • 1 TL Trockenhefe
  • 75 ml warmes Wasser
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Backpapier

Für die Rohkost-Füllung

  • 1/4 Gurke in Stifte geschnitten
  • 1 kleine Karotte in Stifte geschnitten
  • 1 Frühlingszwiebel in Streifen geschnitten
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 4 EL Weißweinessig
  • 2 Stängel Koriander

Für die Soße

  • 2 EL Mayonnaise
  • Tabasco nach Geschmack

Für den Tofu

  • 250 g Tofu
  • 5 EL Sojasoße
  • 1 EL Ahornsirup oder Honig alternativ: Zucker
  • 1 Knoblauchzehe

WAS DU TUST:

Vorbereitung der Bao Buns (1-2 Stunden vor dem Essen)

  1. Alle Zutaten für die Bao Buns in einer großen Schüssel miteinander mischen. 2 Minuten kneten bis ein homogener Teig entsteht.

  2. Die Schüssel abdecken und den Teig an einem warmen Ort 1-2 Stunden gehen lassen.

Vorbereitung des Tofus (1-2 Stunden vor dem Essen)

  1. Den Tofu aus der Packung nehmen und gut ausdrücken bis so viel Flüssigkeit wie möglich aus ihm ausgetreten ist. Sei vorsichtig, dass er nicht ins Spülbecken bröselt.

  2. Den ausgedrückten Tofu in eine Schüssel bröseln. Er sollte ungefähr die Größe von Hackfleischstückchen haben.

  3. Die Sojasoße, den Ahornsirup/Honig/Zucker und die gepresste Knoblauchzehe gut mit dem Tofu vermischen.

  4. Den Tofu ziehen lassen.

Vorbereitung der Rohkost-Füllung (1-2 Stunden vor dem Essen)

  1. Die Zwiebel in dünne Ringe schneiden und in eine Schüssel geben. Mit dem Weißweinessig und einer Prise Salz vermischen. Ziehen lassen.

  2. Gurke und Karotte in Stifte schneiden oder raspeln. Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Alles in drei kleinen Schüsseln beiseite stellen.

Zubereitung der Buns (20 Minuten vor dem Essen)

  1. Den Teig aus der Schüssel nehmen und in vier gleiche Teile teilen. Alle vier Teigteile in längliche Kreise ausrollen. Jeden Kreis einmal umklappen und zwischen die zwei "Klappen" Backpapier legen, um zu verhindern, dass sie zusammenkleben. In dem Video, das ich oben verlinkt habe, siehst du eine genauere Anleitung.

  2. Die Teigteile 10-15 Minuten dampfgaren.

Zubereitung der Soße (während die Buns garen)

  1. Während die Buns garen, kannst du die Soße zubereiten. Mische hierfür die Mayo mit kleingehackter Chili oder mit Tabasco. Nimm so viel, dass es dir persönlich nicht zu scharf ist. Ich habe ca. 4 Spritzer Tabasco genutzt.

Zubereitung des Tofus (während die Buns garen)

  1. 2 EL Öl in einer Pfanne bei starker Hitze erhitzen. Den Tofu darin kurz knusprig anbraten (ca. 2-3 Minuten). Die Pfanne mit dem Tofu auf geringer Hitze warmhalten.

Füllung der Buns

  1. Die Buns aus dem Garer nehmen und das Backpapier entfernen. Innen mit der Mayosoße bestreichen und mit dem angebratenen Tofu und der Rohkost füllen. Mache das am besten in Schichten, wie du es vielleicht vom Döner kennst. Zum Schluss mit Koriander toppen.

Teile diese Seite!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung