Dinkel-Grießauflauf mit Quark und Beeren

In 9 von 10 Fällen frühstücke ich Haferflocken. Ab und zu kommt aber doch die Lust auf Abwechslung. Deswegen kam das Frühstücksideen-Video von ConsiderCologne gerade Recht. Am meisten sprach mich der Grießauflauf mit Quark und Beeren an, da das Rezept wirklich schnell und einfach ist. Weil ich morgens gerne sehr gesund esse, habe ich den Weizengrieß durch Dinkelgrieß ersetzt.

Außerdem habe ich als Süßungsmittel nur ein Päckchen Vanillezucker verwendet. Dadurch ist der Grießauflauf sehr säuerlich. Wenn du gerne süß ist, solltest du auf jeden Fall den optionalen Zucker in die Mischung geben – oder Alternativen wie Stevia oder Xucker verwenden. Mein Mit-Esser hat den Grießauflauf im Nachhinein mit Ahornsirup getoppt, was auch lecker war.

Dinkel-Grießauflauf mit Beeren

Dinkel-Grießauflauf

Dinkel-Grießauflauf mit Quark und Beeren

Proteinreiches 3-Minuten-Rezept

Gericht Breakfast, Dessert
Länder & Regionen German
Keyword Breakfast, Fitness, Vegetarisch
Vorbereitung? 0 Minuten
Zubereitung? 3 Minuten
Wer wird satt? 3 Personen
Kcal pro Portion? 333 kcal

WAS DU BENÖTIGST:

  • 2 Bananen
  • 500 g Magerquark
  • 75 g Dinkelgrieß oder Weizengrieß
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 160 g gefrorene Beeren

Optional

  • 200 g Zucker oder Zuckeralternativen optional

Deko

  • Puderzucker
  • 60 g gefrorene Beeren
  • Minze frisch

WAS DU TUST:

  1. Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Die Bananen mit einer Gabel fein zerdrücken und mit allen restlichen Zutaten gut vermischen. Wenn du gerne süß isst, solltest du den optionalen Zucker hinzufügen. Ich esse häufig Haferflocken mit Beeren ohne Zuckerbeigabe, daher hat mir die leichte Süße durch die Früchte gereicht. Das ist aber Geschmacks- und Gewohnheitssache.

    Quark mit Grieß und Beeren
  3. Die Quark-Grieß-Masse in eine kleine Auflaufform geben.

  4. Die Auflaufform für ca. 30 Minuten im Ofen backen. Mit Beeren, Puderzucker und Minze dekorieren.

    Grießauflauf mit Quark
Teile diese Seite!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.