Bowl mit Soja-Sesam-Sauce

Direkt zum Rezept

 

Lange Zeit empfand ich Bowls als unnötiges „Hipsterfood“. Was soll an nebeneinander gelegten Zutaten anders schmecken, als an einem normalen Salat? Aber ja, es macht Spaß, die einzelnen Zutaten auf der Gabel beliebig in immer wieder neue Kombinationen zusammenzustellen. Und ja, es schmeckt auch anders. Daher möchte ich euch in nächster Zeit ein paar meiner liebsten Bowl-Rezepte vorstellen. Den Anfang macht die Bowl mit Soja-Sesam-Sauce und Süßkartoffel. Dazu gesellen sich würzige Kichererbsen, Paprika, Spinat und gerösteter Brokkoli. Eine sehr, sehr leckere Kombination!

 

Warum du die Bowl mit Soja-Sesam-Sauce und Süßkartoffel unbedingt probieren solltest:

  • Alle Komponenten werden im Ofen auf einem Blech zubereitet, der Aufwand ist also sehr gering
  • Die Zusammenstellung ist sehr ausgewogen: Buntes Gemüse, gesunde Fette, Kohlenhydrate und Protein durch die Kichererbsen
  • Jede Geschmackskomponente ist vertreten: Süßes, würziges, und frisches für unseren Gaumen

 

bowl mit soja-sesam-sauce und suesskartoffel

 

Ich will Fleisch oder Fisch in meiner Bowl!

No Problemo! Auch, wenn ich sie am liebsten vegetarisch esse, musst du nicht auf Fleisch verzichten: Zu der Bowl passt hervorragend ein in Streifen geschnittenes Hähnchenfilet, das du in der Pfanne anbrätst. Als Fisch würde ich dir Lachsfilet aus der Tiefkühlabteilung empfehlen. Du kannst ihn mit etwas Olivenöl beträufeln und direkt mit den Süßkartoffeln auf das Blech geben. Er sollte dann gemeinsam mit dem Gemüse garen und nach ca. 30 Minuten glasig sein.

 

bowl mit soja-sesam-sauce und kichererbsen

Bowl mit Soja-Sesam-Sauce und Süßkartoffel

Gericht Main Course, Salad
Keyword Salat, Vegetarisch
Vorbereitung? 10 Minuten
Zubereitung? 25 Minuten
Wer wird satt? 2 Personen

WAS DU BENÖTIGST:

Für die Bowl

  • 2 kleine Süßkartoffeln
  • 1 Brokkoli
  • 1 Paprika
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 2 Handvoll frischer Spinat
  • 3,5 EL Olivenöl
  • 1 EL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 EL Currypulver
  • 1 TL Kurkumapulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Sesam
  • 1 Frühlingszwiebel in Ringe geschnitten
  • Koriander nach Belieben optional

Für das Dressing

  • 55 g Sesammus (Tahin)
  • 2 EL Sojasauce
  • 1,5 EL Honig oder Ahornsirup
  • 1,5 EL Reisessig oder Zitronensaft

WAS DU TUST:

  1. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Die Süßkartoffeln gut waschen oder schälen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Mit 1 EL Öl, dem Currypulver sowie Salz und Pfeffer vermengen. Auf ein Backblech geben und für 10 Minuten in den Ofen schieben.

  3. Während die Süßkartoffeln bereits im Ofen sind, die restlichen Zutaten zubereiten: Die Kichererbsen gut abtropfen und mit 1 EL Öl sowie dem Paprikapulver und Salz und Pfeffer vermischen. Die Paprika in Streifen schneiden und mit 1/2 EL Öl vermengen. Ebenfalls salzen und pfeffern. Den Brokkoli in kleine Röschen teilen und auch mit 1 EL Öl, Salz und Pfeffer mischen.

  4. Das restliche Gemüse und die Kichererbsen nach 10 Minuten zu der Süßkartoffel in den Ofen geben. Verteile es so auf dem Blech, dass sich die einzelnen Gemüsesorten nicht vermischen.

  5. Alles für weitere 20 bis 25 Minuten im Ofen garen lassen bis der Brokkoli gebräunt und die Süßkartoffel weich ist.

  6. In der Zwischenzeit alle Zutaten für das Dressing verrühren und eine Handvoll gewaschenen Spinat auf je eine Schüssel verteilen. Der Spinat bildet das "Bett" für die restlichen Zutaten.

  7. Nach 20 bis 25 Minuten das Gemüse aus dem Ofen holen und in Sektionen auf dem Spinat verteilen. Die Soße darüber träufeln und mit Frühlingszwiebelringen, Sesam sowie (wenn gewünscht) Koriander toppen.

Dein Bowl-Hunger wurde geweckt? Dann schau dir doch mal meine zwei Poke-Bowl-Rezepte an!

 

Teile diese Seite!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung