Leon Fast Food vegetarisch – Rezension

DIES & DAS ZU LEON FAST FOOD VEGETARISCH:

Fast Food vegetarisch als Teil einer Kochbuchreihe?

Leon Fast Food vegetarisch ist Teil einer Kochbuchreihe, die zu der gleichnamigen Restaurantkette in Großbritannien gehört. Außerhalb von Großbritannien kommen nur die Niederlande in den Geschmack von Leon Food. In Deutschland gibt es bisher kein Leon-Restaurant, sodass man sich hierzulande mit den Rezepten aus den Kochbüchern von Leon begnügen muss. Ich selbst war bisher in noch keinem der Restaurants. Es steht aber fest auf meiner To-Do-Liste für den nächsten Londontrip.

Das Konzept hinter Leon Fast Food?

Leon möchte „gutes“ Fast Food anbieten, welches lecker schmeckt und gesund ist. Außerdem sollte die Zubereitung natürlich schnell gehen. Die Rezepte sind dabei hauptsächlich von der mediterranen Kost inspiriert, welche den Ruf hat besonders gesund zu sein. Laut Statistik liegt das Dorf, in dem die Einwohner mit der längsten Lebenserwartung wohnen, in der Mittelmeerregion. Dies wird unter anderem auf die dortige Ernährungsweise zurückgeführt. Es finden sich jedoch nicht nur mediterrane, sondern auch britische Einflüsse in den Gerichten. Und selbstverständlich hat man sich von den typischen Fast-Food-Ketten inspirieren lassen.

Leon Fast Food vegetarisch KochbuchAndere Bücher der Leon-Kochbuchreihe?

Insgesamt gibt es 11 weitere Kochbücher der Reihe:

Ich selbst habe neben Fast Food vegetarisch bisher zwei weitere Kochbücher von Leon getestet. Sobald der Erfahrungsbericht für diese online ist, werde ich sie dir an dieser Stelle verlinken.

 

LEON FAST FOOD VEGETARISCH – MEIN EINDRUCK:

Inhalt von Fast Food VegetarischLeon Fast Food vegetarisch Beispielseite mit Rezept

Das Buch fängt wie viele Kochbücher damit an, zunächst Tipps und Tricks rund um das Kochen zu geben. Du bekommst gezeigt, wie du am besten deine Vorratshaltung managed oder Lebensmittel selbst anbaust.

Für den, den es interessiert, super. Für mich sind die Texte zwar immer ganz nett, aber eigentlich bin ich auf der Suche nach tollen Rezepten und daher überspringe ich das „Anfangsblabla“ normalerweise recht schnell.

Also zum wichtigsten Teil, den Rezepten. Diese stammen größtenteils von den Autoren Henry Dimbleby und Jane Baxter. Aber auch viele Bekannte, Freunde und Familienmitglieder der beiden haben Gerichte beigetragen. Dies gibt dem Buch eine schöne Authentizität.

Es enthält sowohl vegetarische als auch vegane Rezepte. Außerdem wurden weizen- und glutenfreie Zutatenlisten gesondert gekennzeichnet. Die Rezepte sind in zwei Kategorien aufgeteilt: Gerichte, die als eigenständige Mahlzeit zubereitet werden und Gerichte, die mehr Beilagencharakter haben. Außerdem enthält der zweite Teil eine Reihe von Süßigkeiten und Desserts. Insgesamt finden sich über 150 Seiten mit Rezepten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt also.

Optik von Leon Fast Food vegetarisch

Mir persönlich gefällt das Design des Buches sehr gut. Es ist zwar sehr bunt und teilweise etwas überladen, aber ohne in die kitschige oder kindliche Richtung zu gehen. Ich würde eher sagen, dass es einen hippen, modernen Touch hat. Es strotzt nur so vor Pop-Kultur und Retrodesign, was einen eigenen Charme gibt. Damit fügt es sich gut in die Corporate Identity von Leon ein. Für jedes Rezept gibt es ein passendes Bild, was mir immer besonders wichtig ist. Durch eine nette Optik, bekommt man doch direkt mehr Lust aufs Kochen (und aufs Essen ;)). Der Inhalt wurde auf ungewöhnlich festem Papier gedruckt. Das Kochbuch fühlt sich dadurch sehr hochwertig an und liegt gut in der Hand.

Leon Fast Food vegetarisch solltest du dir anschauen, wenn…

Das Kochbuch ist wie gemacht für dich, wenn du auf unkomplizierte Gerichte mit wenigen Zutaten stehst. Solltest du Rezepte für deinen Alltag als Berufstätige/r suchen, ist Fast Food vegetarisch perfekt für dich. Auch wenn du deine Gruppe von All-Time-Favourites bereits gefunden hast, wird dir das Buch neue Anregungen geben. Ich kann es mir aber auch gut als Geschenk für einen frischgebackenen Studenten vorstellen. Gerade die Optik spricht bestimmt viele junge Leute an und die Erklärungen sind auch für Kochanfänger passend verfasst.

Das Buch lohnt sich nicht für dich, wenn du auf der Suche nach aufwändigen Rezepten für besondere Anlässe bist. Genauso wenig spricht es Menschen mit sehr viel Kocherfahrung an. Gehörst du zu dieser Gruppe, wirst du dich langweilen.

Hier findest du eine kleine Leseprobe, um dir einen eigenen Eindruck von Fast Food vegetarisch bilden zu können.

Foto von Leon Fast Food vegetarisch Tipps und TricksWas ich aus Leon Fast Food vegetarisch nachgekocht habe

Die Rezepte aus Fast Food vegetarisch

In anderen Kochbuchrezensionen und Erfahrungsberichten zu Leon Natürlich Fast Food habe ich gelesen, dass die Rezepte teils als zu simple empfunden wurden. Das kann ich nicht bestätigen. Sie sind zwar einfach und schnell in der Zubereitung, bleiben dabei aber keinesfalls langweilig. Wie immer aber eine Frage der Perspektive und des Anspruchs. Mich hat genau die Praktikabilität der Rezepte positiv überrascht. Das Kochbuch ist wirklich eines, von dem man sich für den Alltag inspirieren lassen kann. Die paar enthaltenen Klassiker kann man getrost schnell überblättern, um zu den spannenderen Gerichten zu kommen.

Besonders gut haben mir – neben den Rezepten, die wenig Vorbereitung benötigen – die zusätzlichen Infos zu den Gerichten gefallen. Es werden keine langen Storys um die Rezepte gesponnen, aber kurze Tipps zu möglichen Anpassungen der Zutaten gegeben. Häufig wird beschrieben, welche anderen Kräuter und Gewürze sich als Alternativen eignen. Dies trägt für mich stark zu der Alltagstauglichkeit von Leon Fast Food vegetarisch bei. Wie oft hat man die Situation, dass Zutaten ausverkauft sind, oder man frische Kräuter verbrauchen muss… da kommen alternative Zutaten gerade recht!

Erfahrungsberichte zu den Gerichten aus Fast Food vegetarisch

Ich habe die folgenden Gerichte aus Fast Food vegetarisch nachgekocht:Pilaw mit Erbsen in türkiser Schale

  • Pilaw mit Erbsen – hat mir sehr gut gefallen!
  • Maispuffer – lecker und schnell gemacht. Mit dem Avocado Dip der Hammer. Hat es in meine Alltagsrezepte geschafft.
  • Avocado Dip – der Favorit und mittlerweile fester Bestandteil meiner All-Time-Favourites.
  • Maischowder – gutes Gericht für werktags. Ist unkompliziert zubereitet und schmeckt gut.
  • Bärlauch-Kartoffelsuppe mit Mandeln – war ebenfalls schmackhaft. Blogpost folgt.
  • Spargelfrittata – deliziöser Klassiker.
  • Salvatores Panzanella – köstlich! Platz zwei aus diesem Buch für mich. Blogpost folgt.
  • Gebackener Tandoori Blumenkohl – war ok, aber kein außergewöhnliches Geschmackserlebnis. Daher auch kein Post dazu.

Wie du siehst, ist mein Fazit überwiegend positiv ausgefallen. Die Gerichte bestehen den Alltagstest und der Geschmack ist wirklich gut.

Da ich einige Rezepte gebloggt habe, kannst du dir selbst ein Bild von den Gerichten machen. Ein paar habe ich allerdings leicht abgewandelt. Einerseits koche ich selten 1:1 nach Kochbüchern, sondern lebe mich gerne kreativ mit vorhandenen Zutaten aus. Andererseits möchte ich einen Anreiz lassen, Kochbücher selbst zu kaufen, um die Autoren der Rezepte zu würdigen.

Fazit: Sympathisch, cool und alltagstauglich!

Teile diese Seite!


5 thoughts on “Leon Fast Food vegetarisch – Rezension”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.