Fixe Ricotta-Gnocchi mit Ofentomatensoße

DIES & DAS ZU RICOTTA-GNOCCHI MIT OFENTOMATENSOßE:

Ricotta Gnocchi mit Tomatensoße, Zucchini und Rucola

Die Ricotta-Gnocchi als unkomplizierte Gnocchivariante

Ricotta habe ich vor nicht allzu langer Zeit das erste mal für mich entdeckt. Irgendwie hatte der italienische Frischkäse es bisher nicht wirklich in mein Evoked Set an Zutaten geschafft. Auswärts oder in fertigen Saucen (Shame on me…) habe ich Ricotta schon zur Genüge gegessen. Allerdings nahm ich ihn geschmacklich immer als recht fade und nicht herausstechend wahr.

Die Ricotta-Gnocchi haben aus einem anderen Grund meine Aufmerksamkeit erregt: Gnocchi mit Kartoffeln zuzubereiten, empfand ich immer als relativ aufwändig. Die Ricotta-Gnocchi werden jedoch ohne Kartoffeln hergestellt. Dies spart Arbeitsschritte und einiges an Zeitaufwand. Die Küche wird durch den Ricottateig nicht ganz so eingesaut wie durch den klebrigen Kartoffelteig.

Das Versprechen, sie wären innerhalb von 15 Minuten fix und fertig auf dem Teller, hat seine letzte Überzeugungsarbeit geleistet.

Die Ofentomatensoße als unkomplizierte Tomatensoße

Da wir im Moment immer noch ein großen Angebot an reifen, dunkelroten Tomaten im Supermarkt haben, hat sich eine Tomatensoße dazu angeboten. Ich greife dabei gerne auf eine Ofentomatensoße zurück. Die Tomaten werden durch die Zubereitung im Backofen wunderbar aromatisch und bereiten sich quasi wie von selbst zu. In Kombination mit den Zucchini gibt die Tomatensoße den Gnocchi eine fruchtige, süß-säuerliche Note.

Die Gnocchi Ricotta e Pomodoro haben es auf jeden Fall in mein Repertoire an Sommergerichten geschafft. Sie sind schnell zubereitet, mit saisonalen Zutaten hergestellt und liegen nicht schwer im Magen. Dennoch kann man den ein oder anderen mit dem Gericht beeindrucken. Wer sagt nicht gerne „Ach die Gnocchi…die habe ich mal eben schnell selbst zubereitet!“?

Ricottagnocchi mit Ofentomatensoße, Rucola und Zucchini
Print it, baby!

REZEPT FÜR FIXE RICOTTA-GNOCCHI MIT OFENTOMATENSOßE:

Vorbereitung? 10 Minuten
Zubereitung? 1 Stunde
Insgesamt: 1 Stunde 10 Minuten
Wer wird satt? 2 Personen

WAS DU BENÖTIGST:

Für die Gnocchi:

  • 250 g Ricotta
  • 1 Eigelb
  • 30 g Parmesan
  • 50 g Mehl
  • 1 Prise Muskat
  • Mehl zum Bestäuben der Arbeitsfläche

Für die Ofentomatensoße:

  • 5 große Tomaten sehr reif
  • 1 Zucchini mittelgroß
  • 1 EL Zucker
  • 1 große Knoblauchzehe
  • 1 EL frischen Thymian
  • 1,5 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Hand voll Rucola gewaschen

WAS DU TUST:

Für die Ofentomatensoße:

  1. Tomaten halbieren und den Strunk entfernen. Die Zucchini in breite Streifen schneiden. Den Zucker gleichmäßig auf ein Backblech verteilen und die Tomatenhälften mit der Schnittfläche nach unten auf den Zucker setzen. Die Zucchini ebenfalls auf das Backblech legen (möglichst so, dass sie nicht überlappen). Das Gemüse mit dem Olivenöl einreiben, sodass alle Flächen von einem Ölfilm überzogen sind.

  2. Das Backblech mit dem Gemüse bei 150 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 60 Minuten im Ofen schmoren.

Für die Ricottagnocchi:

  1. Währenddessen alle Zutaten für die Gnocchi gut miteinander vermengen. Die Arbeitsfläche gut bemehlen und aus dem Teig längliche Würste rollen. Diese in gleich große Gnocchi schneiden. Der Teig ist relativ klebrig, weswegen es wichtig ist, sowohl Arbeitsfläche als auch Hände gut zu bemehlen.

  2. Kurz bevor die Ofentomaten fertig sind: Wasser in einem Topf aufkochen, sodass es siedet und ganz leicht köchelt. Gnocchi vorsichtig hineingeben und auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Die Gnocchi sind fertig, sobald sie an die Wasseroberfläche aufgestiegen sind. Eventuell kleben sie etwas am Topfboden fest, dann solltest du sie mit einem Löffel lösen.

Die letzten Schritte:

  1. Während die Gnocchi abtropfen, die Tomaten aus dem Ofen holen und mit Thymian, Salz und Pfeffer gut pürieren. Die entstandene Tomatensoße auf die Teller geben. Die Zucchinistreifen und die Gnocchi auf der Soße platzieren. Mit Rucola bestreuen.

Teile diese Seite!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.