Vegane Mayo

DIES & DAS ZU VEGANER MAYO:

Geht Mayo vegan?

Ja! Mayonnaise geht vegan. Und das auch noch super einfach, super schnell und super lecker. Mich hat es selbst überrascht wie gut das Rezept für vegane Mayo funktioniert. Besonders hat mich begeistert, dass (logischerweise) kein rohes Ei dafür nötig ist. Eigentlich brauchst du sowieso nur Zutaten, die du als veganer, oder laktoseintoleranter Mensch sowieso daheim hast. Ein Hoch auf die Mayonnaise ohne Ei!

Wie lange hält sich vegane Mayo?Vegane Mayo in Glasschälchen

Das tollste an der veganen Variante ist, dass sie sich deutlich länger hält als die klassische Mayo von Oma. Dank des Rezepts ohne Ei kannst du die Mayo mindestens eine Woche lang verwenden. Wichtig ist nur, dass du sie im Kühlschrank aufbewahrst. So kannst du direkt eine größere Portion vorbereiten und diese für verschiedene Gerichte an mehreren Tagen nutzen.

Die Mayonnaise wird nicht fest?

Falls deine vegane Mayonnaise nicht fest werden sollte, gibt es ein paar Tricks, die du beachten kannst. Die Zutaten sollten ungefähr die gleiche Temperatur aufweisen. Außerdem hilft oft ein Spritzer Zitronensaft um die gewünschte Festigkeit zu erhalten. Wichtig ist weiterhin, dass du Sojamilch verwendest. Mayo mit anderer Pflanzenmilch klappt meiner Erfahrung nach nicht so gut.

 

Vegane Mayo in Glasschälchen
Print it, baby!

DAS REZEPT FÜR VEGANE MAYO

Vorbereitung? 3 Minuten
Insgesamt: 3 Minuten
Wer wird satt? 4 Portionen

WAS DU BENÖTIGST:

  • 50 ml Sojamilch
  • 150 ml neutrales Pflanzenöl
  • 1 TL Senf gestrichen
  • 1 TL Essig
  • Ahornsirup
  • Salz
  • Pfeffer

WAS DU TUST:

  1. Sojamilch und Öl in einen hohen Behälter geben und mit einem Pürierstab ca. 7 Sekunden pürieren bis die typische Mayo-Konsistenz entstanden ist.

  2. Mit den Gewürzen verfeinern.

Die vegane Mayo kannst du zum Beispiel für die vegetarischen Hot Dogs verwenden.

FÜR ANDERE VARIANTEN:

Vegane Remoulade:

Mit der eifreien Mayonnaise kannst du Ruckzuck auch eine vegane Remoulade zaubern. Dazu gibst du zur veganen Mayo folgende kleingeschnittene Zutaten: 2 Cornichons, 1/4 Zwiebel, 1 TL Kapern, 1 TL Petersilie, 1 TL Estragon, 1/2 TL Dill. Zum Schluss rührst du 25g (Soja-) Joghurt unter. Toll zu Kartoffeln!

Vegane Aioli:

Gib der veganen Mayo noch eine zerkleinerte Knoblauchzehe (oder mehr, wenn du Vampire verjagen willst) dazu. Die vegane Aioli schmeckt super auf frisch geröstetem Brot!

Du hast das Rezept nachgekocht? Dann teile das Bild gerne unter #lalisagna bei Instagram!

Teile diese Seite!


2 thoughts on “Vegane Mayo”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.