Über La Lisagna

Hey! Mein Name ist Lisa und mir gehört der Foodblog La Lisagna.

Ich möchte dir mit dem Blog das (Koch-)Leben ein bisschen leichter machen.

Ich selbst bin ein sehr praktisch-orientierter Mensch. Essen soll gut schmecken, aber auch in meinen Alltag passen. Das heißt, Rezepte dürfen nicht lange dauern und nicht zu viel „Chi Chi“ enthalten. Dennoch möchte ich aber bitte Abwechslung auf meinem Teller. Und ab und zu auch mal etwas Besonderes. Das spiegelt sich auch in den Gerichten wider, die allesamt von mir selbst gekochte Alltagsrezepte sind.

Auf der anderen Seite habe ich, oder Menschen für die ich koche, manchmal spezielle Anforderungen. Um das Kochen für diese zu erleichtern, gibt es bei La Lisagna für jeden die passende Kategorie. Diese spuckt mit nur einem Klick viele passende Gerichte aus.

Die Hauptthemen in meinem Foodblog sind also:

►Alltagsrezepte:

Alle Rezepte stammen aus meinem eigenen Kochalltag. Du musst daher ein paar Abstriche in puncto Foodoptik und Bildkomposition machen, aber bekommst dafür 100% echte Gerichte. Der Großteil der Rezepte ist schnell und einfach nachzumachen. Sie benötigen normalerweise keine außergewöhnlichen Zutaten. Alles was du brauchst, bekommst du unkompliziert in einer durchschnittlichen Kleinstadt. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, zeige ich dir alternative Zutaten.

►Alltagstaugliche Website:

Die Alltagstauglichkeit versuche ich auch in der Website sicherzustellen. Denn sind wir mal ehrlich, wer von uns hat Zeit und Lust sich durch einen Rezeptedschungel zu wühlen. Ich vereinfache dir die Suche mit prägnanten Kategorien, einem Suchfeld und Schlagwörtern.

Klares Design ohne viel Schnickschnack lenkt nicht vom Wesentlichen ab (das Essen ;)). Alle Rezepte sind übersichtlich dargestellt und schnell mengenmäßig anpassbar. Außerdem bekommst du von mir immer ein paar zusätzliche Tipps und Tricks. Das fängt bei alternativen Zutaten an und hört bei weiteren Kombinationsmöglichkeiten des Gerichts auf.

►Rezepte für deine spezielle Anforderung:

In den letzten Jahren begannen viele Personen aus meinem direkten Umfeld in ihrer Ernährung auf bestimmte Dinge zu verzichten. Seien es tierische Produkte aus ethischen Gründen, oder Weizen und Laktose aufgrund schlechter Haut. Wenn man dann in der Familie oder im Freundeskreis gemeinsam am Tisch sitzt, fällt es manchmal schwer, ein Gericht für alle zu finden.

Ich checke daher die Zutaten aller Gerichte für dich und kategorisiere sie darauf basierend. Mit einem Klick auf die jeweilige Kategorie im Headerbereich kommst du also zu einer praktischen Übersicht aller Alltagsrezepte passend zu deinen Anforderungen.

Und wer bin ich eigentlich?

Ich bin eine Mid-20erin, die in einer Kleinstadt wohnt. Aktuell studiere ich einen Wirtschaftsstudiengang und darf mich demnächst Master of Science nennen. Als Ausgleich zu dem recht analytischen Studium, fröne ich in meiner Freizeit der Kreativität. Kochen, Mode, Musik, Kunst und Film, I love it! Ab und zu kommt aber auch das Studium durch und man findet mich vertieft in einer Ausgabe der BrandEins oder irgendeinem Webinar.

Meine Kochhistorie hat schon relativ früh begonnen. Zum Leidwesen meiner Mutter habe ich in meiner Kindheit allerlei mehr oder weniger gut gelungene Rezeptexperimente gewagt. Mineralwasser mit Kakao? Es gab nichts, vor dem ich nicht zurückschreckte. Mittlerweile experimentiere ich zwar immer noch gerne – ich halte mich grundsätzlich nicht 1:1 an Rezepte – habe aber glücklicherweise ein besseres Gefühl dafür was geht… und was nicht geht. Zum Beispiel Schokowasser.

 

 

Viel Spaß beim Umschauen und Nachkochen!

Unterschrift La Lisagna

Teile diese Seite!