Maischowder

DIES & DAS ZU MAISCHOWDER:Maischowder auf halbem Teller

Was ist Chowder?

Chowder ist ein sehr traditionelles Gericht aus den USA. Die Suppe wird mit Milch (oder manchmal auch mit Sahne) angedickt und erhält so eine cremige Konsistenz. Man kann Chowder also als eine Art dickflüssige Suppe oder Light-Eintopf charakterisieren. Häufig findest du in der Suppe verschiedene Meeresfrüchte. Vor allem Muscheln sind gern gesehene Gäste.

Ich habe mich aber für die vegetarische/vegane Variante mit Mais statt Fisch entschieden. Die Maischowder ist in den USA aber ebenso gängig. Sie wird sogar fast überall als Dosensuppe angeboten. Das soll das Gericht aber natürlich nicht abwerten, zeigt aber seine Beliebtheit.

Wann wurde Chowder erfunden?

Die ersten Nachweise für ein Rezept gibt es bereits aus dem Jahr 1884. Mary Lincoln der Boston Cooking School kreierte damals die originale Maischowder. Es ist jedoch sehr wahrscheinlich, dass es das Gericht schon wesentlich länger gibt. Der Geschichte zufolge, wurde die Chowder von englischen und französischen Immigranten in die USA gebracht. Diese haben die Suppe mit Fisch oder Meeresfrüchten bereits im 18. Jahrhundert an Bord ihres Schiffes gegessen – ein klassisches Essen auf See also!

Ich mag keinen Dosenmais!

Kein Problem. Den Maischowder kannst du auch mit frischen Maiskolben zubereiten. Hierfür kochst du 4 Maiskolben in sprudelndem Wasser für ca. 20 Minuten. Wenn du magst, gibst du dem Kochwasser eine Prise Zucker hinzu. Sobald der Mais gar ist, tupfst du ihn mit Küchenpapier trocken und löst die Maiskolben heraus. Diese verwendest du dann analog zum Dosenmais.

Chowder mit Mais und Paprika vegan
Print it, baby!

DAS REZEPT FÜR MAISCHOWDER:

Vorbereitung? 15 Minuten
Zubereitung? 40 Minuten
Insgesamt: 55 Minuten
Wer wird satt? 4 Portionen

WAS DU BENÖTIGST:

  • 50 g Butter
  • 2 Zwiebeln zerkleinert
  • 2 Knoblauchzehen fein gehackt
  • 1 Chilischote fein gehackt
  • 1 Zweig Thymian grob gehackt
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 Paprika
  • 1 Dose Mais
  • 400 g mehlige Kartoffeln in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 50 ml Weißwein
  • 500 ml Reismilch oder Kuhmilch
  • 250 ml Brühe
  • Salz
  • Pfeffer

WAS DU TUST:

  1. Die Butter in einem großen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen lassen.

  2. Zwiebeln, Knoblauch, Chilis, Thymian, Paprikapulver und die gehackte Paprika hinzugeben. 10 Minuten anschwitzen und dabei immer wieder umrühren.

  3. Den Mais hinzugeben und bei mittlerer Hitze leicht mit rösten lassen.

  4. Kartoffeln und Weißwein dazugeben und für eine Minute köcheln lassen.

  5. Milch und Brühe hinzufügen und die Suppe solange bei mittlerer Hitze kochen, bis die Kartoffeln gar sind und die Suppe leicht angedickt ist. Dies dauert ca. 20 Minuten.

  6. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Thymian garnieren.

Die Inspiration für dieses Gericht stammt von Leon Fast Food vegetarisch. Zu diesem Kochbuch habe ich eine Rezension verfasst, in der du auch weitere Gerichte aus dem Buch findest.

Wenn du auf den Geschmack von Mais gekommen bist, kann ich dir außerdem mein Rezept für vegetarische Maispuffer zusammen mit dem Avocado Dip der etwas anderen Art empfehlen.

Du hast das Rezept nachgekocht? Dann teile das Bild gerne unter #lalisagna bei Instagram!

Teile diese Seite!


2 thoughts on “Maischowder”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.